Häufig gestellte Fragen (FAQ‘s)



Nein, der direkte Preisvergleich ist nicht aussagefähig, da CRYSTALYX® nicht mit einer Mineralleckmasse vergleichbar ist. Mineralleckmassen werden ausschließlich zur Mineralstoffversorgung eingesetzt. CRYSTALYX® hingegen erhöht neben der Mineralstoffversorgung zusätzlich die Futteraufnahme und trägt somit zu einer besseren Energieversorgung bei (siehe Seite 28 in unserer Gesamtbroschüre). Bei der Berechnung der Preiswürdigkeit von CRYSTALYX® muss dieser Mehrwert berücksichtigt werden. Auf den Seiten 10 bis 12 in der Gesamtbroschüre werden Beispiele des wirtschaftlichen Nutzens von CRYSTALYX® beschrieben.



Nein! Herkömmliche flüssige Melasse dient ausschließlich zur Erhöhung der Zuckerkonzentration und der Schmackhaftigkeit der Gesamtration. Sie wird überwiegend zur energetischen Aufwertung in Mischrationen eingesetzt. Darüber hinaus enthält herkömmliche Melasse immerhin 25–30 Prozent Wasser. Die Melasse in CRYSTALYX® ist dehydriert, d.h. der Melasse wird das Wasser entzogen. Dies führt zusammen mit dem Pflanzenfett zu einer sehr hohen Energiekonzentration im fertigen Produkt. Durch das mehrmalige Lecken in kleinen Mengen am Tag wird zusätzlich die Speichelproduktion gefördert und führt so zum einzigartigen Wirkkomplex von CRYSTALYX® (siehe Seite 9 in unserer Gesamtbroschüre).



Der Speichel ist hoch alkalisch (pH = 8,3) und dient zur Abpufferung der im Pansen gebildeten Fettsäuren auf einen möglichst neutralen Wert (ph 6,5) Eine gesunde Milchkuh produziert beim Fressen bis zu 6 Liter Speichel und beim Wiederkauen sogar bis zu 10 Liter pro Stunde. Durch die Aufnahme von CRYSTALYX® wird die Speichelbildung angeregt und dient somit als natürlicher Pansenpuffer. Vor allem Stoffwechselerkrankungen wie die Pansenacidose werden dadurch vorgebeugt.



Durch das Selbstfütterungsprinzip können die Tiere die Aufnahme individuell regulieren, um Nährstoff- und Stoffwechseldefizite auszugleichen. Viele Landwirte beobachten daher schwankende Aufnahmen im Zeitverlauf bei Umweltveränderungen, z. B. Weideaustrieb, Silagewechsel oder anderen Stressfaktoren. CRYSTALYX® wird oft als Indikator eingesetzt, um frühzeitig Änderungen der generellen Nährstoffversorgung und Stoffwechselsituation zu erkennen.



Es werden ausschließlich Rohwaren verwendet, welche nicht der Pflicht zur Zulassung, Rückverfolgbarkeit und Kennzeichnung als GVO-Produkt unterliegen.



Da CRYSTALYX® eine hohe Schmackhaftigkeit verfügt, kann sich der Verzehr bei erstmaliger Fütterung im Vergleich zur üblichen Menge für etwa 10 bis 20 Tage verdoppeln. Gesundheitliche Risiken sind damit nicht verbunden. Allerdings ist bei anhaltenden überdurchschnittlichen Verzehrsmengen von Nährstoff- oder Stoffwechseldefiziten auszugehen.



Im Regelfall nicht, da Schafe nur einen sehr geringen Kupferbedarf haben bzw. empfindlich auf einen Kupferüberschuss reagieren. Stellt der Hoftierarzt dennoch einen höheren Kupferbedarf fest, kann CRYSTALYX® Cattle Booster für Schafe eingesetzt werden. Die CRYSTALYX® Sorten Mentholyx und Garlyx können sowohl an Schafe als auch an Rinder verfüttert werden, da sie kein Kupfer enthalten.



Ihre örtlicher CRYSTALYX® Händler bietet einmal jährlich eine Rücknahmeaktion von leeren 80 kg Kübeln an. (weitere Informationen hierzu auch über unsere Hotline (0800-6647669)



Es ist nicht davon auszugehen, dass sich der Einsatz von CRYSTALYX® negativ auf die Zahngesundheit auswirkt. Sogar im Gegenteil! Durch das Lecken von CRYSTALYX® wird die Speichelbildung stimuliert. Der alkalische Speichel neutralisiert die Säuren und wirkt der Entstehung von Karies sogar entgegen. Außerdem wird durch das Lecken kein Druck auf die Zähne ausgeübt!



Ja, die Sorte „Standard LIN“. In diesem Produkt kommen ausschließlich Einzelfuttermittel zum Einsatz, die innerhalb der EU produziert wurden. CRYSTALYX® Standard LIN enthält auf der Deklaration den Hinweis „Hergestellt nach Landliebe-Spezifikationen“



Der Bedarf an Mineralstoffen richtet sich an dem täglichen Entzug, der von der Leistung und dem physiologischen Zustand der Tiere abhängig ist. Langjährige Erfahrungen belegen, dass die Höhe des täglichen Verbrauchs von CRYSTALYX® bedarfsabhängig ist. Die CRYSTALYX® Sorten Trockensteher, Standard, Cattle High Mag, Extra Energy und Garlyx decken im Regelfall den täglichen Mineralstoffbedarf. Die CRYSTALYX® Sorten Vitalyx, Cattle Booster und Mentholyx werden üblicherweise „On Top“ verabreicht. Das bedeutet, dass eine Grundversorgung mit Mineralstoffen notwendig ist. Für Aufzuchtrinder ist der Einsatz von CRYSTALYX® Cattle Booster ebenfalls bedarfsdeckend. Es hat sich bewährt, stets zusätzlich Viehsalz zur freien Verfügung anzubieten, da CRYSTALYX® nur wenig Salz enthält.



Nein. Der Zucker dient dem Mikroorganismen im Pansen als Nahrung und bewirkt zusammen mit dem CRYSTALYX® Effekt einen Anstieg der gesamten Futteraufnahme (siehe Seite 9). Unter Voraussetzung einer ausgeglichen Futterration bewirkt CRYSTALYX® keine Verfettung der Tiere.



Facebook
Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!
*Bitte geben Sie im Textfeld ein, welche Flyer
Sie bestellen möchten.